Campo alla Sughera, Bolgheri

Campo alla Sughera (deutsch: Feld der Korkeichen) liegt in einer der bekanntesten Gemeinden der neueren italienischen Weingeschichte. Der Grundstein wurde 1998 gelegt, als die deutsche Unternehmerfamilie Knauf in Bolgheri 20 Hektaren Land erwirbt. Seither hat ein erfahrenes Team – heute unter der Verantwortung der Gutsleiterin Elisabeth Finkbeiner und dem Oenologen Francesco Gagliardi – grosse Aufbauarbeit geleistet. Seit 2017 steht ihnen zudem der renommierte französische Oenologe Stéphane Derenoncourt beratend zur Seite. Das deutsch-italienische Weingut positioniert sich als stolzer Newcomer inmitten namhafter Weingüter. Das Ziel: ihre eleganten, finessenreichen Weine zu den bekanntesten und gefragtesten Bolgheri rosso herauszuarbeiten.