Castilla La Mancha

Kastilien-La Mancha weist mit 450‘000 Hektaren die grösste zusammenhängende Rebfläche der Welt auf. Rund die Hälfte aller spanischen Reben wachsen auf ihrem Boden. Die Sommer sind heiss und trocken, während die Winter kalt sind und die Temperatur leicht Minusgrade erreichen. Aus diesem Grund sind die Rebstöcke robust und die Trauben intensiv im Geschmack. Die Reben sind jedoch nicht dicht bestockt, sondern mit einem grossen Abstand dazwischen, damit sie bei Wassermangel im Sommer genügend Flüssigkeit ziehen können. Die meistangebaute weisse Traube ist die autochthone Airen, die rund Drei-Viertel der Fläche ausmacht. Bei den Rotweinen führen die Trauben Alicante Bouschet und Bobal die Liste an. Die Weine werden mehrheitlich als Cuvées ausgebaut, wobei sortenreine Weine immer mehr an Bedeutung gewinnen.