Wallis

Das Wallis ist mit rund 5000 Hektaren das grösste Weinbaugebiet der Schweiz. Entlang der Rhône schlängeln sich die steilen Hangterrassen vom deutschsprachigen Oberwallis bis ins französischsprachige Unterwallis auf einer Höhe von 450 bis 1‘100 m.ü.M. Aus diesem Grund verwundert es nicht, dass der höchstgelegene Weinberg Mitteleuropas im Wallis liegt. Es werden 47 verschiedene Rebsorten angebaut, davon sind vieles alte, autochthone Rebsorten wie Humagne Rouge, Petite Arvine, Heida oder Cornalin. Diese werden gerne sortenrein gekeltert und gelten als Spezialitäten, die den Gaumen von Weinkenner verwöhnen. Der Grossteil der Fläche ist aber mit den vier Rebsorten Fendant (Walliser-Pendant zum Chasselas), Pinot Noir, Gamay und Silvaner bestockt.

« 1 2 3 4 5 6 »