Piemont

Das Piemont und die Toscana sind zusammen die beiden wichtigsten Weinregionen in Italien. Piemont, was so viel wie am Fusse der Berge bedeutet, ist im Norden, im Westen und im Süden von Alpen umgeben. Gegen Osten fällt das Land flach in die Po-Ebene ab. Das Piemont selber besteht aus vielen Hügeln mit steilen Hanglagen, dessen südliche Ausrichtungen die begehrtesten sind für edle Tropfen wie Barolo, Barbaresco oder Dolcetto. Drei Viertel der Weinproduktion ist Rotwein, wobei Barbera den grössten Teil ausmacht, der Nebbiolo jedoch die grössere Bedeutung besitzt. Beim Weisswein dominiert die Arneis-Traube, während rund um Asti der Moscato weltweit zur ersten Wahl als Begleitung für Süsses aufgestiegen ist.

« 1 2 3 4 5 6 »