Quebrada de Macul

Quebrada de Macul gehört zur Weinregion Maipo, die als eine der besten und ältesten Weingebiete Chiles gilt. Das hoch gelegene, weit verwinkelte Tal, ist nach dem Fluss Maipo benannt. Da es im Tal kaum Öffnungen zum Meer hin gibt, ist es recht warm, was die Region besonders für Rotweine attraktiv macht. So erstaunt es nicht, dass der Grossteil der rund 10 000 Hektaren Reben den Rotweinen gewidmet ist – allein der Cabernet Sauvignon nimmt über die Hälfte der Rebberge ein, aber auch Merlot und Carmenère sind viel anzutreffen. Die grossen Weine entstehen in den höhergelegenen Randlagen des Tals, die am Fusse der Anden liegen, wie auch die Weine der Vina Quebrada de Macul.